Neue Wege bei der Gestaltung von Treppen beschreiten

Ganz gleich, ob in einem öffentlichen Bauwerk oder einem privaten Wohnhaus – die Treppe ist oft ein zentraler Bestandteil des Gebäudes. Doch wodurch zeichnet sich eine moderne Treppe aus, die höchsten Standards genügt?

Eine Treppe sollte sich innerhalb gewisser Grenzen leicht anpassen lassen, sodass sie von Architekten schneller und einfacher geplant werden kann. Gleichzeitig sollte sie ausreichend Möglichkeiten für die visuelle und strukturelle Gestaltung bieten. Ein modernes und freundliches Aussehen und ein Glasgeländer sind ein Muss für heutige Treppenkonzepte. Die Treppe muss sicher und starr sein und hinsichtlich der Verarbeitungsqualität dürfen keine Kompromisse eingegangen werden.

Diese Herausforderungen wurden von Steelpro bei der Entwicklung des Treppensystems SP200 von Anfang an berücksichtigt. Steelpro genießt bereits einen hervorragenden Ruf für die Herstellung von Glasgeländern, die mithilfe stranggepresster Aluminiumprofile gefertigt werden. Daraus entwickelte sich bei Steelpro die Frage, welche anderen Lösungen sich mit dieser Technik sonst noch herstellen ließen. Das Ergebnis war das Aluminium-Treppensystem SP200, das die Herstellung von Treppen revolutionierte. Steelpro schuf somit ein neues und einzigartiges Produkt für Architekten zur Gestaltung von Treppen.

Ein neues und einzigartiges Produkt für Architekten zur Gestaltung von Treppen

Ein Treppensystem ohne Schweißen

Was ist das Besondere an einem Treppensystem, das mit Aluminiumprofilen gebaut wird? Das Treppensystem SP200 konkurriert mit herkömmlichen Stahltreppen, weist gegenüber diesen jedoch einige Vorteile auf – und zwar sowohl aus der Sicht eines Architekten als auch aus der eines Monteurs.

Zunächst ist die Herstellung der Treppe aus Aluminiumprofilen hervorzuheben. Aluminium ist leichter als Stahl, was die Handhabung vereinfacht und die Montage beschleunigt. Stahltreppen können sehr variabel gestaltet werden, das sichtbare Endergebnis hängt jedoch immer vom jeweiligen Monteur ab. Wie werden beispielsweise die Schweißnähte bearbeitet und wie viel Zeit wird für die Endbearbeitung des Produkts aufgewendet?

Das Ergebnis ist nicht vom Monteur abhängig

Bei einer aus Aluminiumprofilen gefertigten Treppe ist das Endergebnis vorhersehbar. Schweißarbeiten auf der Baustelle entfallen. Die Treppe wird durch Verschrauben der Aluminiumteile errichtet, sodass an Stelle von Schweißnähten lediglich kaum sichtbare Lücken an den Verbindungsstellen auftreten. Hinsichtlich des Ergebnisses kommt es nicht zu Überraschungen, da es nicht vom jeweiligen Monteur abhängig ist.

Schnellere und einfachere Montage

Dank des modularen Aufbaus lässt sich das Treppensystem SP200 leicht in ein Gebäude integrieren, da bereits vorab bekannt ist, welchen Belastungen es standhält und welchen Anforderungen es genügt. Somit kann leicht und ohne großen Zeitaufwand bei der Berechnung der Tragfähigkeit überprüft werden, ob die Treppe für ein Bauvorhaben geeignet ist.

Bei der Planung einer Treppe spielen darüber hinaus die Herstellungs- und Montagedauer eine wichtige Rolle. Stellen Sie sich beispielsweise ein Renovierungsprojekt im 5. Stockwerk eines Gebäudes vor, bei dem zwei Stockwerke über eine Treppe verbunden werden sollen. Beim Einsatz einer herkömmlichen Stahltreppe gibt es nun zwei Möglichkeiten. Die Treppe kann in dem zu renovierenden Bereich von Grund auf neu gebaut werden oder die Außenwand des Gebäudes wird geöffnet, um eine vormontierte Treppe verwenden zu können. Beide Möglichkeiten sind mit hohen Kosten und Problemen verbunden. Beim Treppensystem SP200 hingegen können vormontierte Teile problemlos in den 5. Stock gebracht werden. Dort können sie schnell und einfach montiert werden, ohne dass Schweißarbeiten vor Ort erforderlich sind.

Umfassende Anpassungsmöglichkeiten

Einer der Vorteile des Treppensystems SP200 liegt in der Fülle von Anpassungsmöglichkeiten. Die Treppe kann in einer beliebigen RAL-Farbe pulverbeschichtet werden. Da die Aluminiumoberfläche immer glatt ist, werden dabei stets hochwertige Ergebnisse erzielt. Die Stufen können mit demselben Material belegt werden wie der Boden, z. B. Parkett, Laminat oder Fliesen.

Die Stufen in der linken Abbildung sind mit denselben Fliesen belegt wie der Boden. Die Stufen in der rechten Abbildung sind mit einem zum Bodenbelag passenden Parkett belegt.

Zudem können die Stufen für ein freundlicheres Erscheinungsbild offen gelassen werden oder geschlossen werden, um einen robusteren Eindruck zu vermitteln. Mithilfe von ebenso aus Aluminium gefertigten Treppenabsätzen können unterschiedliche Formen umgesetzt werden.

Treppen aus Aluminiumprofilen eignen sich in den meisten Fällen als Ersatz für herkömmliche Stahltreppen. Allerdings können mit ihnen dieselben Lösungen wesentlich schneller und mit saubereren Ergebnissen umgesetzt werden.

Zusammenfassung

  • SP200 Treppen werden aus Aluminiumprofilen gefertigt
  • Die Eignung des Treppensystems für konkrete Bauvorhaben kann durch Berechnung der Tragfähigkeit im Vorfeld ermittelt werden
  • Das Treppensystem aus Aluminiumprofilen kann in vielen Fällen zu einer Verringerung der Baukosten beitragen
  • Es werden stets hochwertige Ergebnisse ohne negative Überraschungen erzielt
  • Hohe Anzahl von Anpassungsmöglichkeiten
  • Treppen aus Aluminiumprofilen können herkömmliche Stahltreppen in den meisten Fällen ersetzen

Möchten Sie mehr zu diesem Thema erfahren?

Bitte hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten

Kontaktinformation:

Information: